Audit - familienfreundliche Gemeinde

 

STARTPHASE

 

 

Infofolder Senioren                   (anklicken)                          

Folder

 

Infofolder Familie                   (anklicken)                            

Folder Familie

   

 

 

WORKSHOP - TEAM

 IMG 2470

Gemeinde Schiefling: familienfreundliche Gemeinde 2017 & UNICEF-Zusatzzertifikat „Kinderfreundliche Gemeinde“

Zertifikatsverleihung Gemeinde Schiefling Harald Schlossko

Montag, 23. Oktober 2017 - Im Rahmen einer festlichen Abendveranstaltung zeichnete Familienministerin Dr. Sophie Karmasin gestern insgesamt 112 Gemeinden aus ganz Österreich für ihr Engagement für mehr Familienfreundlichkeit und eine bessere Lebensqualität auf regionaler Ebene aus. „Das Audit familienfreundlichegemeinde ist ein systematischer Prozess, mit dem wir Markt- und Stadtgemeinden, Gemeinden und Städte dabei unterstützen, ihr bereits bestehendes Angebot an familienfreundlichen Maßnahmen zu evaluieren und gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern neue Maßnahmen zu setzen. In diesem Prozess wird sehr stark auf die Bedürfnisse der Menschen vor Ort eingegangen und damit gemeinsam die Lebensqualität für alle verbessert. Davon profitieren alle – die Bürgerinnen und Bürger aber auch die Gemeinde, die sich so im Standortwettbewerb einen entscheidenden Vorteil verschafft“, betont die Bundesministerin.

Insgesamt 112 Gemeinden aus ganz Österreich haben sich dieses Mal dem Auditprozess unterzogen und in gezielten Workshops individuell passende Maßnahmen entwickelt und umgesetzt. Das Spektrum der entwickelten Maßnahmen ist bunt und vielfältig – jede Generation wird berücksichtigt. „Jede Gemeinde, die sich zur familienfreundlichen Gemeinde macht, arbeitet aktiv an der eigenen Zukunft mit. Die Rahmenbedingungen für Kinder, aber auch für andere Generationen, sind das Fundament für die Gemeinschaft, auf der eine Gemeinde aufbaut. Für mich ist daher klar: Familienfreundlichkeit muss zur Selbstverständlichkeit, zu einem der wichtigsten Ziele für Kommunen werden. Die heute ausgezeichneten Gemeinden haben das erkannt", erklärt der Präsident des Österreichischen Gemeindebundes Bgm. Alfred Riedl bei der Verleihung.

Zusatzzertifikat: „Kinderfreundliche Gemeinde“
Seit 2013 können Gemeinden im Rahmen des Audits familienfreundlichegemeinde auch das UNICEF-Zusatzzertifikat „Kinderfreundliche Gemeinde“ erlangen. Um diese zusätzliche Auszeichnung zu erhalten, muss die Gemeinde im Rahmen des Auditprozesses ergänzend in speziellen kinderrechtsrelevanten Themenbereichen Maßnahmen setzen. Heuer wurden insgesamt 64 Gemeinden mit dem Zusatzzertifikat ausgezeichnet. „Damit gehen die Gemeinden gezielt auf die Bedürfnisse der Kinder ein und setzen so ein wichtiges Zeichen, um das Lebensumfeld der Kinder vor Ort zu verbessern“, betont Karmasin.

Familienfreundliches Österreich
Insgesamt haben bereits über 450 Gemeinden österreichweit am Audit familienfreundlichegemeinde der Familie & Beruf Management GmbH teilgenommen, das sind rund 21 Prozent aller österreichischen Gemeinden. Somit profitieren bereits über 2,4 Millionen Bürgerinnen und Bürger, also ein Drittel der Gesamtbevölkerung, von den familienfreundlichen Maßnahmen. „Mit dem Entschluss am Audit teilzunehmen, leisten die Gemeinden einen wichtigen Beitrag dazu, Österreich noch familienfreundlicher zu machen. Mit ihrer Hilfe kommen wir unserem Ziel, Österreich bis 2025 zum familienfreundlichsten Land Europas zu machen, einen entscheidenden Schritt näher“, so die Bundesministerin.

Gemeinde Schiefling
Im ersten Zyklus steht bei der Gemeinde Schiefling Folgendes am Programm:

  • Generationen Bewegungspark für Jung und Alt  
  • Geburtenwald  
  • Barrierefreies WC im Zentrum
  • Familienspieltag kombiniert mit Tauschbörse  
  • Mutter-Kind-Gruppe

„Man muss immer am Ball bleiben, um eine beliebte und belebte Gemeinde zu sein“, sagt Bürgermeister Happe von Schiefling am Wörthersee. „Deshalb laufen in den nächsten Jahren viele Projekte an, um Schiefling am Wörthersee noch lebenswerter zu machen.“

„Mit der Umsetzung dieser neuen Maßnahmen bleiben wir aber nicht stehen, wir werden als Gemeinde weiterhin mit den Bürger/innen gemeinsam generationen- und familienfreundliche Angebote umsetzen“, sagt das Projektteam unter der Leitung von Audit-Beauftragten Tanja Telesklav. Ganz nach dem Motto: Wir miteinander in Schiefling!

GENERATIONENPARK SCHIEFLING AM WS.

Im Zuge des Projektes familienfreundliche Gemeinde wurde der Generationenpark an die erste Stelle gereiht.

Der Gemeinderat hat den Maßnahmenkatalog des Familienaudit mit der Grundsatzbeschlussfassung am 7.6.2017 genehmigt und folglich wurde mit der Ausarbeitung des Projektes Generationenpark begonnen.

Die gegenständliche Grundstücksfläche wurde im Jahr 2014 für die Erweiterung der Schule, im Speziellen für den Bereich der schulischen Nachmittagsbetreuung, angekauft.

Ca. 2000 m² davon boten sich für die Errichtung eines Generationenparks an. Herr Leo Maier von „Spiel Raum Creativ“ wurde beauftragt die Planungsarbeiten durchzuführen und es wurde gemeinsam mit den Prozessbegleitern des Familienaudits ein umfassendes Konzept ausgearbeitet.

Auf Grundlage des beschlossenen endgültigen Planes wurden die Firmen Obra-Design und e.norm mit der Errichtung der Bewegungs- und Spielelemente beauftragt, die Firmen Mattuschka mit der gärtnerischen Gestaltung, die Granit-Bau mit den Tiefbauarbeiten, Zaun & Tor mit der Umzäunung und die Firma Exterior mit der Beleuchtung beauftragt.

Der Kostenrahmen wurde nach Vorliegen der Ausschreibungen mit € 320.000,-- fixiert.

Für die Ausstattung, welche sich in die Bereiche

  •  Motorik/Bewegung
  •  Spielgeräte und
  •  Sicherheitseinrichtungen, Aufenthalt (Fallschutz, räumliche Gestaltung, Besandung)

unterteilen, bewegen sich die Kosten bei rund € 195.000,--.

Ca. € 35.000,-- belaufen sich die Maßnahmen für die gärtnerischen Gestaltung, ca. € 60.000,-- für die Tiefbauarbeiten inkl. Beleuchtung und für die Umzäunung a. 20.000,--.

Finanziert wurde die gesamte Anlage durch Eigenmittel der Marktgemeinde, unter Einbeziehung von Bedarfszuweisungsmittel, sowie Mittel aus dem Kommunalen Investitionsprogramm des Bundes in der Höhe von € 48.300,--.

Des Weiteren soll es seitens des Sportreferates eine zusätzliche Förderung für den Motorikbereich geben.

In der Umsetzungsphase waren einige Besprechungstermine notwendig, aber auch laufende Kontrollen.

Im Rahmen der Eröffnungsfeierlichkeiten bedankte sich der Bürgermeister bei allen Anrainer für ihr Verständnis, insbesondere für Lärm und Staub im Zuge der Bauarbeiten. Für die Umsetzung sprach dieser den Dank an die Firmen, aber auch an Vzbgm. Josef Hafner sowie Amtsleiter Wolfgang Smerslak und dem Bauhof, welcher auch in vielen Bereichen tatkräftig mitgewirkt hat, aus.

Die Feierlichkeiten konnten zahlreiche Ehrengästen begrüßt werden, u.a. LHStv: Dr. Beate Prettner und Landesrat Martin Gruber. Publikumswirksam war natürlich auch die zugleich abgehaltene 20 Jahr-Feier unsers Gemeindekindergartens, welcher auch für die besondere Untermalung unseres Festaktes gemeinsam mit dem zweisprachigen Kindergarten Minka gesorgt, sowie der Kinder der Volksschule Schiefling, hat. Anschließend fand noch der Laternenumzug statt und ab 18.00 Uhr der Gesundheitstag.

Ein besonderer Tag für Schiefling – welche sehr gelungen abgelaufen ist.

Danke an alle Beteiligten seitens der Marktgemeinde Schiefling am Wörthersee.

Link zum Video Eröffnungsfeier

20180929 123916  DSC 0071
20180929 124220

 

Eltern Kind Gruppe Löwenzähnchen

Im November startete die Eltern Kind Gruppe Löwenzähnchen im Pfarrsaal der Pfarre Schiefling. Es gibt momentan 9 Familien, die die Gruppe regelmäßig besuchen. Es wird gespielt, gesungen und gebastelt, und es werden auch Erfahrungen ausgetauscht. Es wurden bereits Vorträge wie "Kräuter Hausapotheke im Winter" und "Lasst Kinder wieder Kinder sein" abgehalten. Ebenso gab es im Dezember den Besuch des Nikolaus.

Für den Frühjahr sind ein Faschingsfest, eine Osternestsuche, ein Vortag, sowie ein Abschlussausflug in den Tierpark geplant.

 

Schieflinger Unternehmer Guide by Anita Arneitz Foto Gruppenbild: Ein Teil der Schieflinger Unternehmen mit dem Projektteam bestehend aus Bürgermeister Valentin Happe, Vizebürgermeister Josef Hafner, Unternehmer Markus Wedl und Audit-Beauftragte Tanja Telesklav bei der ersten Präsentation des UnternehmerGuides beim Bauernmarkt.

 

MARKTGEMEINDE SCHIEFLING AM WÖRTHERSEE PRÄSENTIERT ERSTEN UNTERNEHMERGUIDE

Bei einem „Unternehmertreff“ entstand die Idee, die regionale Wirtschaft für die Bevölkerung sichtbarer zu machen und die Betriebe vor Ort zu stärken. Das erste Ergebnis kann sich sehen lassen: Die Schieflinger Unternehmen präsentieren ihre Angebote aus verschiedensten Bereichen im ersten Schieflinger Unternehmer-guide, der in Zukunft jedem Haushalt als praktisches Nachschlagewerk dienen soll.

Im Tourismus hat sich die Marktgemeinde Schiefling am Wörthersee längst einen Namen gemacht. Und die gute Lebensqualität im Ort wissen nicht nur die Gäste zu schätzen. Einheimische engagieren sich in Vereinen und die 3000-Seelen-Gemeinde trägt stolz das

Qualitätssiegel      „Familienfreundliche     Gemeinde“     und     das     UNICEF-Zusatzzertifikat

„Kinderfreundliche Gemeinde“. Doch nur den wenigsten ist bewusst, dass in der Marktgemeinde auch über 100 engagierte Unternehmen aus verschiedensten Bereichen angesiedelt sind.

Über 100 Betriebe in der Marktgemeinde

„Dienstleistungen, Handwerk, Bau, Gastronomie, Direktvermarkter – die Palette unserer Unternehmen ist bunt und vielfältig. Sie alle tragen dazu bei, dass Schiefling ein lebenswerter Ort ist, der in eine gute Zukunft blicken kann“, sagt Bürgermeister Valentin Happe. Gemeinsam mit dem Projektteam bestehend aus Vizebürgermeister Josef Hafner, Markus Wedl und Tanja Telesklav setzten sie den Unternehmerguide um. Unterstützt hat das Pilotprojekt auch Jürgen Mandl, Präsident der Wirtschaftskammer Kärnten. „Die Unternehmen der Gemeinde sorgen nicht nur für wirtschaftlichen Aufschwung, sondern vor allem für Arbeitsplätze in der Region und damit wieder für Attraktivität für die Bevölkerung“, sagt Mandl.

Unternehmerguide für mehr gelebte Regionalität

Der Unternehmerguide soll die Leistungen der heimischen Wirtschaft sichtbarer machen und das Bewusstsein für das regionale Einkaufen stärken. Wer nach einer bestimmten Dienstleistung oder einem Handwerker sucht, wird im Unternehmerguide schnell fündig. Gleichzeitig sind darin alle wichtigen Informationen der Gemeinde versammelt. Also, ein praktischer Ratgeber für den Alltag, den jeder Haushalt kostenlos per Postwurf zugesandt bekommt. Aber das ist längst noch nicht alles.

Eine Marke für alle: Unsere Region – Schieflinger Unternehmen

Die Schieflinger Unternehmen kreierten gemeinsam eine Marke: „Unsere Region – Schieflinger Unternehmen“. Damit wollen die Unternehmen den Blick von Außen nach Innen lenken und so auf die heimische Wirtschaft aufmerksam machen. Jeder Betrieb der Marktgemeinde kann die Marke kostenlos anfordern und als Marketinginstrument verwenden.

Regionale Zusammenarbeit ausbauen

Weiters wird auf der Gemeinde-Webseite ein eigener Bereich eingerichtet, auf dem sich die regionalen Betriebe zusätzlich vorstellen können. „Die Vernetzung und Zusammenarbeit innerhalb der Marktgemeinde soll gestärkt und weiter ausgebaut werden“, sagen Markus Wedl und Tanja Telesklav. Der Unternehmerguide hat schon mal einiges ins Rollen gebracht und positives Feedback ausgelöst.


Foto Projektteam v.l.n.r.: Unternehmer Markus Wedl, Bürgermeister Valentin Happe, AuditBeauftragte Tanja Telesklav und Vizebürgermeister Josef Hafner Schieflinger Unternehmer Guide by Anita Arneitz 1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

A- A A+

Veranstaltungen

19. Okt 2019 19:00
02. Nov 2019 20:00
29. Nov 2019 18:00 - 21:00
30. Dez 2019 09:00

Kontakt Info

Pyramidenkogelstr.150
9535 Schiefling am Wörthersee
Telefon 04274-2275
Telefax 04274-51513
schiefling@ktn.gde.at

Internetseite Tourismus
http://www.schiefling.at

Internetseite Gemeinde
http://www.schiefling.gv.at


Parteienverkehr
Mo bis Fr    08.00 - 12.00 Uhr
Di und Do    13.00 - 16.00 Uhr

Sprechstunden des Bürgermeisters
Donnerstags, von 13.00 - 17.00 Uhr
bitte um telefonische Vereinbarung